Rückrunde Vorbereitung

von Super User
in news
Zugriffe: 315

Im Senioren- sowie Jugend-Bereich ist die Winterpause schon wieder vorbei, mit einer lockeren Trainingseinheit hat der VfR Kesselstadt die Vorbereitung für die Rückrunde begonnen.

Der Trainer der 1. Mannschaft Armin Curt sendet damit auch ein klares Signal an all unsere Nachwuchsteams.
Nach all den Jahren sind die ersten Spieler auch schon in das Alter gekommen, indem sie einen Blick in die erste Mannchschaft werfen können.
Damit geht ein herzliches Glückwunsch an Aladic Matej, der mit seinem ersten Training in der 1.Mannschaft den ersten und großen Schritt  gewagt hat.
Das Ziel des VfR Kesselstadt ist es, in den nächsten Jahren immer mehr Spieler aus den eigenen Juniormannschaften in die erste Mannschaft einzubauen.

VfR sichert die nächste Runde im Krombacher-Pokal

von Super User
in news
Zugriffe: 902

Obwohl die Elf von Edin Selimovic nach vorne ein sehr gutes Spiel zeigte, konnte erst in der 17 Minute die Führung durch Emir Omerovic bejubeln (Foulelfmeter).  Die erste Halbzeit  hatte man immer wieder viele offensive Aktionen aber ohne Erfolg, das war auch der Halbzeitstand.
Mit der bestem Pumpstationswetter ging man positiv in die zweite Halbzeit. Durch Doppelpass Kombination in der 76 Minute von Emir, Draganovic erzielte VfR Kesselstadt das 2:0.  Die VfR Kesselstädter  ließen nicht locker und erzielten durch einen schönen Torschuss das 3:0 wieder durch Emir Omerovic.

Emir Omerovic legte mit seinem Treffer in der Schlussminute den Deckel auf die Partie 4:0.
Anschließende war der Jubel groß. Gemeinsam mit ihrem großen Anhang feierte die Kesselstädter für die nächste Runde im Krombacher-Pokal
SV Oberdorfelden hatte die Partie lange spannend gehalten und darf sich deshalb als fairer Verlierer fühlen. Tolle Leistung Jungs weiter so!

Das Duell zwischen VfR Kesselstadt und Germania Dörnigheim

von Super User
in news
Zugriffe: 853

Bei dem großem Kampf um den Spitzenplatz in der Kreisoberliga sah der Kesselstädter Elden Cirkin in der 30. Minute die Rote Karte, trotz der Unterzahl  endete die Partie mit 2:2 (1:1)

Eine Mannschaft die mit Leidenschaft das bestmögliche Ergebnis erzielen möchte, kann man nicht so einfach besiegen!

 Respekt Jungs weiter so..